Montag, 22. November 2021

Ryan Ellis / Anamon: Das Geheimnis der Seelenverbindung

Klappentext  

Ryan Ellis wählt mit „anamon“ ein heiliges Wort aus der keltischen Mystik. Es ist der keltische Ausdruck für „Seele“, der zugleich auch so viel wie „Lebenskraft“ oder „Lebenshauch“ bezeichnet. Jene geheimnisvolle Kraft, welche die gesamte Schöpfung durchdringt.

Dieses Buch beschäftigt sich mit allen möglichen Formen von seelischen Verbindungen – in dieser Welt und auch in jenseitigen Sphären. Auf ihrer nicht endenden Reise durch das Universum geht jede Seele unzählige Verbindungen ein – positive wie negative, fördernde wie schädigende.
Es ist unsagbar erhellend zu verstehen, warum bestimmte Begegnungen stattfinden, warum bestimmte Menschen in das Leben treten und andere, manchmal schmerzhaft, es wieder verlassen. Alle Seelenverbindungen sind schicksalhaft. Alle Seelenverbindungen sind von einer unendlich weisen Ordnung gefügt.

Ryan Ellis geht natürlich auch der Frage nach, ob es so etwas wie „Dualseelen“ oder „Zwillingsseelen“ gibt und was eine wahrhafte „Seelenpartnerschaft“ auszeichnet.
Ein echtes geistiges Juwel, das ein wunderbares Licht auf eines der wichtigsten Felder des menschlichen Lebens wirft – die zwischenmenschlichen Beziehungen!

 

Autor*inporträt
Wird noch nachgeliefert. Konnte ich auf der Verlagsseite nicht finden.

Meine ersten Leseeindrücke
Es ist ein gut lesbares Sachbuch aus dem Bereich der Grenzwissenschaft.

Ich versuche jeden Tag ein bis zwei Kapitel im Buch zu lesen, weil die Thematik mich derzeit fasziniert und ich manches noch besser verstehen möchte. Sonst komme ich gar nicht dazu, das Buch noch zeitnah zu lesen und dümpelt nur so sinnlos auf meinem SuB herum. Ich hatte schon Bücher, die brandaktuell waren, ich sie aus Zeitgründen später gelesen habe, die mich dann aber nicht mehr angesprochen haben, weil sich die Situation bei mir verändert hatte.  

Buchdaten

·           Herausgeber ‏ : ‎ Aquamarin Verlag; 1. Edition (2. Oktober 2018)

·           Sprache ‏ : ‎ Deutsch

·           Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 272 Seiten

·           ISBN-10 ‏ : ‎ 3894278358

Hier geht es zur Verlagsseite von Aquamarin. 

Hier geht es zu meiner späteren Buchbesprechung.

__________________________

Gelesene Bücher 2021: 15
Gelesene Bücher 2020: 24
Gelesene Bücher 2019: 29
Gelesene Bücher 2018: 60
Gelesene Bücher 2017: 60
Gelesene Bücher 2016: 72
Gelesene Bücher 2015: 72
Gelesene Bücher 2014: 88
Gelesene Bücher 2013: 81
Gelesene Bücher 2012: 94
Gelesene Bücher 2011: 86

Ich höre:
Ralf Hungerland: Seelenreisende - Mediale Reisen in die Welt der Seele
Benedict Wells: Hard Land
Eva Marquez: DNA-Aktivierung durch die Sprache des Lichts
Ovid - Metamorphosen
Rachel Joyce: Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie
Eva Marquez: Kontaktaufnahme mit der kosmischen Familie

_________________________

Partnerschaft zwischen
Wissenschaft und Intuition!

Lesen mit Herz und Verstand!
Um die Welt, Menschen und Tiere
besser zu verstehen.

Mitgefühl für alle Mitseelen / Mitgeschöpfe
Deine Probleme könnten meine Probleme sein,
und meine Probleme könnten Deine Probleme sein.
Mein Schmerz, Dein Schmerz
Dein Schmerz, mein Schmerz.
Wir sind alle fühlende Wesen.
(Den Tieren eine Stimme geben)

Klopf an dein Herz, denn dort sitzt 
das Genie!
(Alfred de Musset)

Auch Expertenwissen ist subjektiv!
(Tom Andersen / Psychiater und Syst. Therapeut)

3 Kommentare:

Mirella Pagnozzi hat gesagt…

Ich habe einiges schon gelesen, nur habe ich nichts Neues erfahren. Liegt nicht am Autor, liegt an mir, dass ich über ein so großes Wissen verfüge. Bin trotzdem weiterhin gespannt, ob sich noch neue Türen an Perspektiven auftun werden.

Jasmine hat gesagt…

Ich bin ganz neugierig, Mira, was Du insgesamt zu dem Buch schreiben wirst, solltest Du es besprechen wollen. Die Aufmachung des Buchbandes finde ich sehr anziehend und der Titel stimmt mich recht neugierig.

Alles Liebe Dir
Jasmine

Mirella Pagnozzi hat gesagt…

Liebe Jasmine,
aus Gründen einer Prioritätenverschiebung werde ich nicht mehr für jedes Buch eine neue extra Seite zum Besprechen aufmachen. Wenn mir nach dem Lesen Aha-Erlebisse fehlen, dann folgen ein paar Sätze im Nachklang auf dieser Seite, wie ich es mit Agatha Christi getan habe, was mit einer Zeitersparnis einhergeht.